Die Erlöserkirche in Westheim

Erlöserkirche

Die Erlöserkirche in Westheim wurde erbaut  1858 im neugotischen Stil. Der ursprüngliche Hochaltar mit seinen Schnitzereien aus  Eiche fiel den Bilderstürmern zum Opfer, doch die Kanzel und der Orgelprospekt blieben erhalten.

 

 

Altarraum der Erlöserkirche

Die Altarbibel aus dem Jahr 1868 ist ein Geschenk von Prinzessin Amalie Henriette Julie zu Waldeck und  Pyrmont.

 

 

 

Gottesdienste

Sonntags 9.00 oder 10.30 Uhr - wöchentlich im Wechsel.

Aktuelle Termine

Adresse:
Auf der Insel 27,
34 43 1  Marsberg-Westheim

Offene Kirche nach Absprache.

Zuständigkeiten und Pfarrbezirke

Mehr zu Westheim

Westheim, Meerhof und Oesdorf sind "die jüngsten Kinder" der evangelischen Kirchengemeinde Marsberg. Bis 1982 bildete Westheim mit Scherfede über 95 Jahre hinweg eine eigene "Ev. Kirchengemeinde Scherfede-Westheim" und gehörte bis dahin zum Kirchenkreis Paderborn.  Die relativ kleine Zahl der Evangelischen und die nachträgliche Angleichung an die politischen Realitäten (Gebietsreform) führten zur Auflösung. Seitdem gehören die drei "Eggedörfer" zum 1. Pfarrbezirk der  Ev. Kirchengemeinde Marsberg, Kirchenkreis Arnsberg.

Evangelisches Leben gibt es nachweislich in Westheim mindestens seit der Gründung der Ev. Kirchengemeinde Lichtenau 1838. Seit dieser Zeit fanden gelegentlich evangelische Gottesdienste in Westheim statt. Der Pfarrer aus Lichtenau hielt als Seelsorger  für Westheim die Gottesdienste in Privathäusern für die zahlenmäßig wohl nur aus ca. 20 Personen bestehende Gemeinde. Im Jahre 1855 wurde die "Filialgemeinde Fürstenberg-Westheim" gegründet. Am 1. Oktober 1887 entstand schließlich die evangelische Kirchengemeinde Scherfede-Westheim.

Eine evangelische Kirche - die Erlöserkirche - gibt es in Westheim seit 1858. Als "Privatkirche"  - die wenigen Evangelischen kamen als Bauherren nicht in Frage - des Fürstenberger Pfarrers Wilhelm Schwarz wurde sie in nur 2 Jahren errichtet. Durch den starken Zuzug von ca. 350 Vertriebenen aus Schlesien, Ostpreußen und Volksdeutsche aus Polen nach 1945 wurde die Kirche 1954 erweitert. Seitdem ist sie Mittelpunkt des gemeindlichen Lebens für die Orte Westheim, Oesdorf und Meerhof.

Unsere Erlöserkirche lädt zur Stille und zum Gebet ein. Besonders sehenswert sind die Kirchenfenster mit Darstellungen biblischer Geschichten aus dem Alten und dem Neuen Testament.

Außer in Westheim feiert die Gemeinde auch in Meerhof monatlich einmal einen Gottesdienst.

Das 1958 gekaufte Gemeindehaus wurde im Jahr 2015 veräußert. Seitdem hat die Ev. Kirchengemeinde für ihre Gruppen und Kreise einen Raum im Haus der Vereine (ehemalige Grundschule) angemietet.

Der Anteil der Evangelischen liegt in Westheim  z.Zt. bei ca. 22%.

 

 

Wer gerne mehr über die Geschichte der Gemeinde und zur Geschichte der Erlöserkirche Westheim wissen möchte: Es gibt eine zum 150. Jubiläum erschienene reich bebilderte Festschrift aus dem Jahr 2008. Sie ist zum Preis von Euro 15,- erhältlich